Restoration Suite / Plug-Ins für Audiorestauration


Acon Digital Restoration Suite

Restoration Suite 2 – ein großer Sprung bei der Tonqualität

Restoration Suite 2 besteht aus vier hochmodernen Plug-Ins zur Audiorestauration und Rauschmindering:

  • DeNoise 2 reduziert stationäres Rauschen wie beispielsweise Tonbandrauschen, Windgeräusche und Kamerageräusche. Die Störgeräusche können entweder automatisch im adaptiven Modus oder, nachdem der Charakter des Rauschens gemessen wurde, im Rauschprofil Modus reduziert werden. In der Version 2 sind die dynamischen Rauschprofile hinzugekommen. Sie erfassen zeitliche Veränderungen im Rauschen, wie es beispielsweise beim Windrauschen auftritt und unterdrückt es effektiv werden. Die neuen Algorithmen wurden stark verbessert und verursachen deutlich weniger der für die Rauschunterdrückung typischen Artefakte.
  • DeHum 2 ist auf Brummen und Surren im Tieftonbereich spezialisiert, wie sie typischerweise durch schlecht geerdete elektronische Geräte oder Elektromotoren verursacht werden. In der Version 2 wurde die Brummerkennung verbessert. Zudem gibt es einen neuen „Brummen erkennen“ Button, der die automatische Feinabstimmung auf den Grundton des Störgeräuschs ermöglicht.
  • DeClick 2 entfernt impulshafte Störgeräusche wie das bei Vinyl- und Schellackplatten typische Knacken und Knistern. Oder es können auch Klicks, die in digitalen Aufnahmen durch Takt- oder Übertragungsfehler entstehen, effektiv entfernt werden. Weiterhin entfernt der „De-Thump“-Algorithmus gezielt tieffrequente, impulshafte Störungen, wie sie von Plosivelauten in Sprachaufnahmen oder tiefen Kratzern in Schallplatten verursacht werden. Der Algorithmus von Version 2 wurde verbessert und tastet deutlich seltener Transienten im Nutzsignal an.
  • DeClip 2 beseitig Übersteuerungen aus anlogen und digitalen Aufnahmen mit einem verbesserten Algorithmus.

Neu in Version 2

Alle vier Plug-Ins wurden im Vergleich zu Version 1 erheblich verbessert, in Bezug auf sowohl die Tonqualität als auch die Benutzeroberfläche. DeNoise 2 führt als große Neuerung Dynamic Noise Profiles ein. Mit ihrer Hilfe kann Rauschen, das sich mit der Zeit verändert, wie beispielsweise Windgeräusche oder das Rascheln an Lavaliermikrofonen, unterdrückt werden. Die Vorgängerversionen konnten nur ein statisches Rauschprofil erfassen. Im Gegensatz dazu erfassen die Dynamic Noise Profiles statistisch das zu unterdrückende Rauschen. Der Rauschunterdrückungsalgorithmus errechnet daraus die am besten geeignete Rauschschwellenkurve für das verrauschte Eingangssignal unter Verwendung der gemessenen Statistiken.

DeNoise 2, DeClick 2 und DeHum 2 unterstützen jetzt die Mitte/Seite (MS) Bearbeitung, was unerwünschte Schwankungen im Stereobild minimieren kann. Der Hauptalgorithmus
in DeClick 2 wurde stark verbessert und erhält Transienten im Nutzsignal deutlich besser. So können Klicks und Knistern deutlich stärker unterdrückt werden, ohne das Artefakte entstehen.

DeHum 2s Brummerkennung wurde ebenfalls verbessert. Zudem kann mit dem neuen Taster zur automatischen Feinabstimmung die Grundfrequenz des Brummens automatisch erkannt werden. DeClip 2 bietet Verbesserungen bei der Audioqualität und bietet jetzt eine noch beeindruckendere Rekonstruktion übersteuerter Signalspitzen. Sämtliche Plug-ins in der Suite unterstützen jetzt Mehrkanalformate bis zu 7.1.6 Kanälen.

Acon Digital Restoration Suite ist unter Windows als VST, VST3 oder AAX oder auf Mac als AU, AAX, VST oder VST3 verfügbar. Die Windows-Version gibt es als 32-Bit- oder als 64-Bit-Versionen, und die Mac-Version ist 64 Bit.

 




Introduction to Restoration Suite 2





Betriebssysteme und Plug-In-Formate

  • Verfügbar als VST-, VST3- oder AAX-Plug-ins auf PC (Windows)
  • Verfügbar als VST-, VST3-, AAX- oder AU-Plug-ins auf Apple Macintosh (OS X)
  • Die Windows-Version gibt es als native 32-Bit oder 64-Bit-Versionen, und die Mac-Version ist 64-Bit
  • Unterstützt Abtastraten bis zu 192 kHz
  • Unterstützt Mehrkanalton bis zu 7.1.6 Kanälen

Acon Digital DeNoise 2

  • Fortgeschrittene Algorithmen reduzieren stationäres Rauschen effezient und mit minimalen Auswirkungen auf das Nutzsignal
  • Rauschen kann adaptiv oder durch Analyse von reinem Rauschsignal reduziert werden
  • Neuartige Dynamic Noise Profiles ermöglicht Unterdrücken von Rauschen, dass sich schnell über die Zeit verändert
  • Transient-Detektion sichert, dass Transienten nach der Rauschminderung intakt bleiben
  • Wirkungsvolle zeitliche Glättung reduziert sogenannte „Musical Noise“-Artefakte
  • Optionale M/S-Bearbeitung
  • Ermittlung des Rauschprofils kann adaptiv oder durch Analyse von reinem Rauschsignal erfolgen
  • Reduktion von Breitbandrauschen und tonale Störgeräusche oder optional nur Breitbandrauschen
  • Graphische Darstellung des Eingangs-Frequenzspektrums und das Rauschprofil
  • Frequenzbewertungsfilter
    • Hoch- und Tief-Shelving-Filter mit einstellbarer Steigerung (-3 bis -96 dB per Oktave)
    • Hoch- und Tief-Peak-Filter mit einstellbarer Bandbreite (0,1 bis 3,0 Oktaven)
    • Grafische Darstellung der Frequenzantwort
    • Einstellen der Filterparameter durch “Direktveränderung” der Frequenzbewertungskurve
  • Optionales Anhören des entfernten Signals

Acon Digital DeHum 2

  • Entfernt Brummgeräusche mit minimalen Auswirkingen auf das Nutzsignal
  • Neuentwickelter Algorithmus basierend auf sinusodiale Resynthese (weit weniger Auswirkungen auf das Nutzsignal) oder herkömmliche Kerbfilter
  • Adaptiver Modus ermöglicht das Entfernen von Brummgeräuschen mit fluktuierender Fundamenalfrequenz
  • Neue Schaltfläche zur automatischen Feineinstellung der Fundamentalfrequenz
  • Entfernt automatisch bis zu 96 oberharmonischen Frequenzkomponenten
  • Optionale M/S-Bearbeitung
  • Optional werden nur ungerade harmonische Komponenten entfernt
  • Hochauflösliche Spektralanalyse des Eingangssignals
  • Visualisierung der geschätzten Fundamentalfrequenz sowie der oberharmonische Komponenten
  • Optionales Anhören des entfernten Signals

Acon Digital DeClick 2

  • Getrennte Detektion und Korrektion von Klicks, Knistern und tieffrequente Klicks (wie Plosive und bei tiefen Kratzern in Schallplatten)
  • Sehr genaue Detektion von Startzeit und Länge der Klicks um minimale Auswirkungen auf das Nutzsignal zu ermöglichen
  • Verbesserter Algorithmus erlaubt höhere Sensitivitäten ohne Artefakte
  • CPU-effezienter Algorithmus
  • Visuelle Darstellung der Klick- und Kniser-Reduktionsraten
  • Optionales Anhören des entfernten Signals

Acon Digital DeClip 2

  • Rekonstruiert Signalspitzen, die durch analoge oder digitale Übersteuerung verzerrt worden sind
  • Verbesserter Algorithmus gegenüber Version 1.x
  • Seperat einstellbare Schwellwerte (obere und untere Schwellwerte)
  • Optionales Verknüpfen der oberen und unteren Schwellwerte erleichtert die Einstellung bei symmetrisch verzerrten Aufnahmen
  • Graphische Darstellung der Eingangs- und Ausgangs-Pegelhistogramme erleichtert die Eintellung der Schwellwerte
  • Schwellwerte können direkt anhand Griffen im Histogramm eingesellt werden

PC-Version (Windows)

  • Windows 7 / 8.x / 10
  • Eine Hostanwendung, die mit VST, VST3 oder AAX (Pro Tools 11 oder höher) kompatibel ist
  • Intel Core i3 oder AMD Multi-Core Prozessor (Intel Core i5 oder schneller empfohlen)
  • 1366 x 768 Auflösung (1920 x 1080 oder höher empfohlen)
  • 1 GB RAM (4 GB oder mehr empfohlen)
  • 1 GB freier Festplattenspeicher

Macintosh-Version (OSX)

  • OS X 10.8 oder höher
  • Eine Hostanwendung, die mit AU, VST, VST3 oder AAX (Pro Tools 11 oder höher) kompatibel ist
  • 1 GB RAM (4 GB oder mehr empfohlen)
  • 1 GB freier Festplattenspeicher